Menu

Arbeitsplatz – Juli 2016

28. Juli 2016 - Studio
Arbeitsplatz – Juli 2016

Aktuell nehmen elektrons analog RYTM und analog KEYS eine zentrale Rolle in meinem kleinen aber feinem Studio ein. Wie versprochen hier ein paar Fotos von meinem aktuellen Arbeitsplatz.

KEYS and RYTM #2 ©pmm

_DSF1245 750px

analog KEYS

elektron analog RYTM

analog RYTM

Arbeitplatz Juli 2016

4 thoughts on “Arbeitsplatz – Juli 2016

Johannes

Lieber Peter,
tolle Fotos – wie immer! Danke, dass du sie so schnell eingestellt hast. Wenn man den Arbeitsplatz rein ästhetisch betrachten darf(wozu die Fotos animieren), gefällt er mir sogar besser als zuvor. Und der OB 6 steht dem Rhodes ebenfalls gut.
Ich bin sehr gespannt, wie sich die Umgestaltung musikalisch auswirkt.

Liebe Grüße
Johannes

Reply
    Peter M Mahr

    Lieber Johannes,

    Ich bin da ganz bei Dir. Mir gefällt mein Arbeitsplatz jetzt auch besser. Der Prophet-6 hat zwar besser am Rhodes ausgesehen, aber so wie Du, finde ich auch, dass der OB-6 dem Rhodes gut steht. Aber am besten finde ich Deinen letzten Satz. Weil er es auf den Punkt bringt und ich genau darauf gespannt bin.

    Liebe Grüsse,
    Peter

    Reply
Johannes

Lieber Peter,

welchen Eindruck hast du vom Elektron Duo bisher in der Praxis? Werden sie der zentralen Position an deinem Arbeitsplatz gerecht? Wie findest du den Klang des AK?

PS Nach ein paar Tagen Urlaub im Tessin fiel mir dort und auf der Rückfahrt wieder auf, wie schön die Schweiz ist.

Liebe Grüße
Johannes

Reply
    Peter M Mahr

    Lieber Johannes,

    Die beiden stehen noch immer vor meinem iMac und der luftige Arbeitsplatz tut mir einmal gut.

    Der analog KEYS klingt gut und gefällt mir. Vor allem die Sequencer machen ihn zu einem interessanten Instrument. Was den Grundsound betrifft, da gibt es einen guten Grund dafür warum niemand Vergleiche mit Roland, Moog oder Oberheim anstellt. Denn er klingt eigenständig, mal typisch analog, mal metallisch.

    Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, das wusste ich aber schon vorher. Was mich aktuell stört ist der Umstand, dass ich nach einer Schaffenspause nicht mehr alle Tastenkombinationen parat habe. D.h. ich muss nachlesen, aber das liegt an mir und kann dem aK daher nur schwer angelastet werden. Vom Preis-/Leistungsverhältnis finde ich ist er am oberen Ende angesiedelt. Wobei ich erwarte, dass sich das in den nächsten Monaten ändern wird. *)

    Wie Du vielleicht gesehen hast, habe ich mir die beiden Roland Boutiques geleistet, dazu aber mehr in den entsprechenden Beiträgen.

    Wenn Du im Tessin warst, dann bist Du ja fast bei mir am Haus vorbeigefahren. Das nächste Mal gib doch einfach Bescheid. Für einen Kaffee habe ich, wenn ich es rechtzeitig weiss, immer Zeit.

    Liebe Grüsse,
    Peter

    *) Eben habe ich gesehen, dass die Preise offenbar schon ein wenig gesenkt wurden. Wie ich hier in einem Kommentar schon schrieb, als Interessent ist man ja mittlerweile zum Aktienbesitzer geworden. Man muss offenbar die Kursentwicklung täglich verfolgen… Sorry, aber das ist mir zu doof, da kann mich der Handel kreuzweise.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.