Menu

ARP Odyssey

8. Mai 2015 - Foto, Studio, Taste
ARP Odyssey

Heute habe ich mir einen Jahrzehnte währenden Jugendtraum erfüllt, ein neuer ARP Odyssey ist der derzeit letzte Zuwachs in meinem Studio.

ARP Odyssey black orange version (MkIII) plus case

ARP Odyssey black orange version (MkIII) plus case [please click into the photo]

Für viele meiner Kollegen ist wohl der Minimoog der ultimative, monophone Synthesizer. Keine Frage, der Minimoog hat völlig zurecht die ihm gebührende Sonderstellung eingenommen. Dennoch ist für mich der ARP Odyssey von seiner Klangvielfalt interessanter. Maßgeblich Schuld daran trägt Billy Currie, der mit dem Odyssey nahezu alle Soli bei Ultravox und Visage eingespielt hat. Fairerweise sollte nicht unerwähnt bleiben, dass es vor allem auch seine Spielweise war, die den Soli diesen speziellen Ausdruck verliehen.

Für heute gibt es einmal die ersten Fotos. Sowie mein Studioumbau abgeschlossen ist, folgen dann hoffentlich auch bald die ersten Audiodemos.

Nun, der Umbau ist noch nicht abgeschlossen, dennoch gibt es hier ein kleines Audiobeispiel.

Der Originalsound klingt natürlich anders, stammt er doch aus des Meisters Hand (Vince Clarke). Und wenn es stimmt, man wird ja mit den Jahren vorsichtig, dann wurde der Sound mit einem SCI Pro 1 erzeugt. Dennoch lässt dieses Beispiel erahnen, was mit dem kleinen ARP Odyssey möglich ist.

Filter: MkI
Reverb: Roland R-880

 

Schlagwörter: ,

6 thoughts on “ARP Odyssey

Oliver

Eine ausgezeichnete Wahl, Peter! Der wird optisch sehr gut neben meinen Rev 1 passen 😉

Reply
    petermmahr

    Grrrr…. 😉

    Reply
Kurt Ader

Ganz großes Kino, lieber Peter!
GLG Kurt

Reply
    petermmahr

    Wenn das vom „Best Sound Designer of the Year“ [NAMM 2015] kommt, dann freut einem das natürlich ganz besonders. Ich hoffe unsere Freundschaft hat hier Dein Urteilsvermögen nicht ins Positive „getrübt“. 🙂

    Weiterhin viel Erfolg und bis bald,
    Peter

    Reply
Johannes

Wunderbar, lieber Peter! Hast du dich von vornherein für die Rev. 3 entschieden?
Wird es Fotos von deinem neuen Studio geben?

Liebe Grüße
Johannes

Reply
    petermmahr

    Die Antwort auf Deine erste Frage lautet „Jein“. Österreichischer geht es gar nicht. 🙂 Ursprünglich hatte ich die Rev3 bestellt, dann aber auf die Rev1 umgesattelt. Letztendlich habe ich aber der Klangfarbe zu danken, und etwas Glück war auch dabei, dass ich überhaupt einen Odyssey erhalten habe. Die Geschichte wäre zu lang um sie hier im Detail zu schildern. Aber nun ist er da und harrt seines Einsatzes.

    Zum Studioumbau, da ich die Metamorphosen gerne dokumentiere, wird es natürlich Fotos geben. Aber erst, wenn ich den Umbau komplett abgeschlossen habe. Oberflächlich betrachtet wird sich nicht viel ändern, aber ich sage nur „Eisberg-Effekt“, d.h. in dem Fall unter anderem völlig neue Verkabelung. Zudem gesellen sich ein paar Freunde zum Rhodes. Letzteres bleibt aber da wo es steht. Zumindest solange das Studio hier ist.

    Liebe Grüße,
    Peter

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.