Menu

HAA – Hypo Alpe Adria

3. Dezember 2014 - Allgemein

Das kollektive Versagen nahezu aller im Parlament befindlicher Parteien, sowie aller staatlicher Kontrollorgane hat hierzulande nun auch von offizieller Seite einen Namen – HAA, Hypo Alpe Adria.

Früher war es so, dass es Menschen gab, die Banken überfallen und ausgeraubt haben. Heute ist es umgekehrt. Ein Verbrechen ist beides. Der einzige Unterschied ist, dass die Allgemeinheit für das Geschehene gerade stehen muss. Und wir sprechen hier von etwa € 5.000.- für jeden Steuerpflichtigen….

3 thoughts on “HAA – Hypo Alpe Adria

Jörn

Ja, solcherart Dinge nerven zunehmend. Ist ja nicht nur bei euch so. Und wenn dann noch Banken gerettet werden, die sich in Sachen Steuerzahlung eben davor mit „kreativer Buchführung“ drücken, dann wird es besonders eklig.

Solcherart Kapitalismus macht alles kaputt. Den Zusammenhalt, die Volkswirtschaften, das Leben sehr vieler Menschen. Alles.

Reply
    petermmahr

    Ich frage mich in allererster Linie wie die drei Parteien, die das primär verursacht haben, in Summe trotzdem 70-75% der Stimmen bekommen? Weisst Du, wenn einmal etwas schief geht und die Verursacher zu ihren Fehlern stehen, dann kann man das evtl. noch nachvollziehen. Aber wenn man alles zusammenrechnet, von Bawag, Eurofighter, Volksbank, dann die ganzen linken Aktionen an denen sich einzelne auf Kosten der Allgemeinheit bereichert haben, dann sind wir schnell bei 50.000.000.000 Euro! 50 Milliarden. Kein Geld für Bildung, kein Geld für Forschung, keine Ideen für das Pensionssystem, kein angehen aller anstehender Probleme, wie z.B. im Gesundheitsbereich, ein Fördersystem, das völlig undurchsichtlich ist, 9 Bundesländer mit allem drum und dran, also Landesfürsten, Landesregierungen, Krankenversicherungen, etc. für ein Land, das gerade einmal soviel Einwohner hat wie etwa Bayern oder die Schweiz…

    Aber am Ende sagt der Bundeskanzlerdarsteller, den wir hier haben, mehr über unser Land aus als alles andere. Und das Erschütternde daran, wir hätten hier alles. Intelligente, kreative Köpfe, Ideen, Leute die zu arbeiten wissen und ihr Geld wert und wesentlich besser sind, als oft unser Image nach aussen ist. Und das stimmt mich traurig, auch, dass genau diese Leute ihre Parteibrillen nicht abnehmen und nach dem Florianiprinzip vorgehen. Allein die Hoffnung bleibt.

    Reply
      Jörn

      Hoffnung? Höchstens auf Veränderung. Ich glaube nicht mal mehr an unsere Wahlergebnisse.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.