Menu

SEQUENTIAL Prophet-6 EGs

31. Oktober 2015 - Allgemein, Taste
SEQUENTIAL Prophet-6 EGs

Man kann vieles über den Prophet-6 sagen, eines sollte man ihm aber zugestehen, flotte Envelopes.

Schlagwörter: ,

6 thoughts on “SEQUENTIAL Prophet-6 EGs

Jörn

Eventuell mache ich mich jetzt unbeliebt, aber dein Sound-Beispiel erinnert mich sehr an den alten Yamaha AN1x. Den mochte ich sehr. Nachdem ich die Keyboard-Version wegen der unbefriedigenden Tastatur wieder verkauft hatte, habe ich auf eine Rack-Version gehofft. Die kam nur nie.

Reply
    petermmahr

    Der AN1x zählt für mich zu den unterbewerteten Synthesizern. Leider hat Yamaha seit einiger Zeit nicht die besten Entscheidungen getroffen, wenn es um Synthesizer und deren Entwicklung geht. Schade, da sie auf eine beachtliche Tradition, sowie einen guten Namen verweisen können. Und selbst wenn dem nicht so wäre, das ist mein Blog und da sind unterschiedliche Meinungen erwünscht. 🙂

    Reply
      charlotte

      Da kann ich dir nur recht geben. Habe den An1x damals neu gekauft und finde ihn immer noch super klanglich einer der besten VAs.

      Leider hat Yamaha sich weitestgehend vom Synth Markt verabschiedet zum Glück hat sich mit den Refaces doch ein bischen was getan hoffe da kommt in Zukunft mal wieder was richtig tolles. Yamaha hat ja in der Vegangeneit gezeigt das sie es können.

      Reply
        Peter M Mahr

        Ich glaube dass es doch eine Menge an Leuten gibt, die sich über neue Synthesizer von Yamaha freuen würden.

        Der Montage war aus meiner Sicht für einen Moment wirklich interessant. Je mehr Details publik wurden, desto grösser wurde der Abstand zur „Alien Synthese“ [was immer Richard Devine letztendlich darunter versteht bleibt unklar]. Ich möchte nicht in Abrede stellen, dass er toll klingt und ich hoffe auf den Test von KPR, aber erwartet hatte ich mir doch etwas anderes. Ein virtuell Analoger, wie z.B. eine zeitgemässe Version des AN1x ist meines Wissens nicht integriert. Das finde ich schade, aber wer weiss was im nächsten Modell stecken wird.

        Die Refaces waren ein interessanter Wink und der Umstand, dass Dave „SEQUENTIAL“ als Firmenname zurück erhielt, hat so manchen (mich eingeschlossen) hoffen lassen. Andererseits was weiss man… vielleicht überraschen sie uns ja auf der nächsten NAMM. Als Yamaha Fan würde es mich sehr freuen.

        Reply
charlotte

Da fällt mir doch nochwas zu yamaha ein hoffe da kommt bald mal was interesanntes auch im drummachine bereich da kam ja leider nach der / dem rs7000 auch nichts mehr ist übrigens auch ein super gerät super sequencer und auch die drumssounds sind ganz gut.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.