Studio neu – Teil 1

Der Umzug in eine neue Heimat bedingt auch den Ab- und anschließenden Aufbau des Studios. Alleine die Zahl der Kabel, die sich da über die Jahre im Lurch verstecken, lässt einen für Sekundenbruchteile an PlugIns und einen starken Rechner denken.

Den Spaßfaktor würde ich, bei allen ohne Zweifel auch vorhandenen Vorteile, als ziemlich „überschaubar“ beschreiben. Es freut sich die Lunge und zudem gibt es einem die Chance des Überdenkens. Letzteres steht in direkter Korrelation zu den räumlichen Optionen. Was auf jeden Fall geblieben ist und die Reise gut überstanden hat ist mein Rhodes.

Rhodes + JC - 160

Rhodes Seventy Three und Jazz Chorus – 160

Der bei Wavemeister in Wien gekaufte Jazz Chorus hatte von Anbeginn einige „Unpässlichkeiten“. Bedingt durch sein Gewicht, sowie seine Sperrigkeit bin ich auf das generöse Angebot ihn doch wieder zu retournieren nicht eingegangen. Zum Glück hat er die Reise gut überstanden und zur Not hat Roland allen Jazz Chorus Fans einen grossen Gefallen getan. Es gibt sie wieder und der 160er ist ohnehin etwas zu mächtig.

Aber zurück zum Studio, also Rhodes und Jazz Chorus haben ihren Platz schon gefunden.

4 Kommentare

  1. Weiter gutes Gelingen beim Ankommen im neuen Zuhause!

  2. Hey Glückwunsch zur Ankunft und der P6 ist auch schon um die Ecke links:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Peter M Mahr

Theme von Anders Norén↑ ↑