8 Kommentare

  1. Schick so ein Rhodes! Ich würde jeden Tag darauf spielen. Ausnahmslos.

  2. Alle wissen, dass Salat gesund ist. Warum soll mit Kabelgeschmack anders sein? ;-)
    Könnte mir vorstellen dass du mit der Raumakustik noch nicht so happy bist, kenne aber die anderen Flächen nicht.

    • Lustig, dass Du das mit dem Kabelsalat schreibst, denn eben habe ich begonnen sie auf den Boden aufzulegen und zu schlichten. Das sind die Momente in denen ich ernsthaft an Plug-Ins denke!

      Liebe Grüße,
      Peter

  3. Der alte Studio-Raum ohne Fenster (im Keller?) hatte ja mehr Flair … – zumindest sah das auf den Fotos immer so aus: wie eine Musikhöhle. Aber angenehmer arbeiten lässt sich sicher mit Tageslicht, Fenster und Balkon.

    • Da hast Du völlig Recht! Mein ursprünglicher Raum im Keller war einfach genial. Akustisch eine Katastrophe, aber zum Arbeiten optimal. Auf Dauer vielleicht etwas „negativ“, aber da hatten damals mehrere Aspekte reingespielt. Mit dem Alter scheut man ja das Licht, aber hier ist es schon der Hammer…. vor allem ist die Aussicht ein Wahnsinn. Die habe ich noch gar nicht abgelichtet. ;)

  4. Lieber Peter,
    das sieht sehr schön und einladend aus! Kommt denn noch ein Prophet 12 zum 6er (den ich übrigens nun auch habe) dazu?

    Liebe Grüße
    Johannes

    • Lieber Johannes,

      Gratuliere zum Prophet-6. Wie gefällt er Dir denn?

      Wenn ich mir den P12 leisten könnte und Platz hätte, dann unbedingt. Der Prophet-12 ist nach wie vor mein Lieblings-Polyphoner.

      Liebe Grüße,
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Peter M Mahr

Theme von Anders Norén↑ ↑