SchlagwortMinimoog Model D Reissue

Very nice Model D multitrack – 100 Things I Do

Studio 2018

Setup 2018:

Weiterlesen

Now on Instagram

Now you can also follow me on instagram. There you’ll find synthesizer and equipment photos.

Weiterlesen

MUSE – Des Minimoogs Ultimative System Erweiterung

Nun ist es endlich soweit! Virtual Musics MUSE hat die Betaphase erfolgreich abgeschlossen und kann ebendort bestellt werden.

Weiterlesen

Eventide sound demo – Synthesizer

Eventide Eclipse Synthesizer Sound Demo
Sound source: Minimoog Model D Reissue.
dry vs. wet

Minimoog Model D Reissue – Modulation Wheel

Moog Minimoog Model D – Pitch Bend

Bis vor etwa vierzig Minuten hatte ich, so sehr mir der Mini ans Herz gewachsen und zu einem meiner absoluten Lieblingsinstrumente geworden ist, mit ihm auch stellenweise meine liebe Mühe. Vor allem immer dann, wenn ich dem Pitch Wheel seine ihm zugedachte Funktion zugeführt habe. Das ist aber, wie es scheint nunmehr Geschichte…

Weiterlesen

April 17th afternoon

  1. DAWless:
    Club of the Knobs – Synthesizer Model 15
    Moog – Minimoog Model D Reissue
    AKAI – MPC4000 (Arturia DrumBrute Sound Set)
    All EFX: Eventide Eclipse (mostly Italo de Angelis sounds‘)

Weiterlesen

Eventide Eclipse – Italo de Angelis presets

3mins and 50secs of a single Minimoog [R] sequence to demo two of the Italo de Angelis sounds for Eventide’s Eclipse.

PGM 544 MikeInABox3
PGM 558 VintageShimmer

Weiterlesen

Moog IIIc und Minimoog Model D Reissue

Manches Mal gibt es Momente in denen es einem einfach nicht gelingt das Gehörte so aufzunehmen, wie man es gerade selbst im Raum wahrgenommen hat. Das ist natürlich zum einen dem Raum selbst geschuldet, mit all seinen Reflexionen und den daraus resultierenden Einflüssen auf das Klangbild, denn Lautsprechern und so manchem mehr, wie der Abhörlautstärke aber auch dem Effektanteil. Und nicht zu vergessen, die Endorphinausschüttung, die prinzipiell etwas Feines ist, aber den Nachteil mit sich bringen kann unkritisch zu werden.

Weiterlesen

© 2018 Peter M Mahr

Theme von Anders Norén↑ ↑