Menu

Dave Smith & Tom Oberheim:
DSI OB-6

16. März 2016 - Studio, Taste
Dave Smith & Tom Oberheim: <br /> DSI OB-6

The DSI OB-6 arrived… again, but this time to stay.

Instead of more demos I post and recommend the following Dave Smith interview, which was made by Mike Hiegemann.

13 thoughts on “Dave Smith & Tom Oberheim:
DSI OB-6

Rüdiger

Gratuliere, Peter, für den tollen Neuzuwachs in deinem Studio. Wir müssen leider noch ein paar Wochen warten und uns mit Demos trösten. Deine sind mE übrigens die besten hiervon, was wohl andere ähnlich sehen dürften, wie die Anzahl der Aufrufe bei SoundCloud bestätigen. Hoffe man hört von dir und dem OB-6 in naher Zukunft noch mehr!
Liebe Grüße
Rüdiger

Reply
    Peter M Mahr

    Hallo Rüdiger,

    Danke. Ich hoffe Du bekommst Deinen OB-6 auch bald. Danke übrigens vor allem auch noch für die sehr netten Worte bzgl. meiner Demos. Das freut mich ganz besonders.

    Gestern ist er eingetroffen und ich habe mir gleich einmal meine Sounds drauf gespielt. Dann muss ich nicht suchen und ausserdem habe ich einige 10er Bänke voll mit dem Init Sound. So gesehen bin ich bereit. Jetzt ist nur mehr die Frage wann ich die Zeit finden werde mit dem OB-6 zu arbeiten. Denn die nächsten Tage, eigentlich Wochen, sind schon ziemlich verplant.

    Mal sehen, wenn „Bedarf“ bestehen sollte, werde ich vielleicht bei Gelegenheit einen Demotrack aufnehmen.

    Sowie Du Deinen hast, gib doch Bescheid und lass vor allem hören.

    Viel Spass damit.

    Liebe Grüße,
    Peter

    Reply
Oliver

Sehr fein, ist er gut eingetroffen. Wie Rüdiger schon sagt, wir „normalen“ Menschen müssen ja noch etwas warten… Aber das steigert wohl nur noch die Vorfreude, bis das „dynamische Duo“ auf P6 und OB-6 komplett hier steht. Du weißt ja ohnehin, dass deine zurecht hochgelobten Demos auch meine Kaufentscheidung entscheidend beeinflusst haben… 😉
Wobei – wenn du ohnehin die nächsten Wochen keine Zeit hast, könntest du ja….
Haha, viel Spaß damit, bin schon auf die neuen Werke mit dem OB-6 gespannt!
Liebe Grüße,
Oliver

Reply
    Peter M Mahr

    Hallo Oliver,

    Du weisst, dass ich ihn Dir jederzeit borgen würde. Allerdings sprechen geographische Distanz, sowie vor allem die Zollproblematik dagegen.

    Ich hoffe, dass ihr beide den OB-6 bald unter den Fingern haben werdet.

    Liebe Grüße,
    Peter

    Reply
axel roeb

Hallo Peter,

mir gefällt Dein Foto sehr gut!!
Gruß Axel

Reply
    Peter M Mahr

    Hallo Axel,

    DAS freut mich jetzt ganz besonders, weil Du neben mir offenbar der Einzige bist. 🙂

    Liebe Grüsse,
    Peter

    Reply
      Ernst Hefter

      nein, mir auch…! ;-))

      Reply
        Peter M Mahr

        Danke Ernst! Dann waren wir kurz 3.

        Aber es sind nun noch ein paar dazugekommen
        https://www.instagram.com/p/BDV4N5WkTuU/?taken-by=dsisequential&hl=de

        Reply
Mike Hiegemann

Schöner Anblick! Und vielen Dank für’s Teilen.

Grüße aus Nashville,
Mike

Reply
    Peter M Mahr

    Gerne geschehen Mike.

    Liebe Grüsse,
    Peter

    Reply
Rüdiger

Hallo Peter, seit letzter Woche bin ich auch stolzer Besitzer des OB-6. Er macht sich prima neben dem P-6. Sie stehen da wie Geschwister, äußerlich ähnlich, die selben Gene, aber mit grundverschieden Charaktern! Danke noch für deine wertvollen Tipps.
Liebe Grüße
Rüdiger

Reply
    Peter M Mahr

    Hallo Rüdiger,

    Gratuliere zum OB-6! Und sehe das so wie Du, die beiden ergänzen sich gut.

    Sollte ich in irgendeiner Weise zur Entscheidungsfindung beigetragen haben, dann habe ich das sehr gerne gemacht.

    Mal sehen wie es sich bei mir in nächster Zeit ausgeht, aber vielleicht programmiere ich noch ein paar Sounds und bringe die als ein kleines Set raus.

    Viel Freude mit beiden und
    Liebe Grüße,
    Peter

    Reply
Rüdiger

Hallo Peter, die Freude habe ich definitiv. Wenn ich nur mehr Zeit hätte…
Hier mein erstes multitrack Demo, bei dem nur der OB-6 zum Einsatz kam. Auch die Drums sind vom OB-6.

https://soundcloud.com/r-diger-gaenslen/100percentob6

Meiner Meinung ist der Sound glasklar und der Grundklang klingt nie matschig im Mix.
Liebe Grüße
Rüdiger

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.